Stadtportal München


München-Stadtportal

Buch vom teutschen Rom

Vorbericht

Vorbericht  Seite 1/8  Vorbericht

Dieser Hauptstadt gereicht es zu grössrer Ehre, und ewigen Nachrum, das sie schon vor ältern Zeiten her, besonders unter der höchst beglückten Regierung der durchlauchigsten Herzogen Alberten, und Wilhelmen Rom in Teutschlande, oder das teutsche Rom benamset worden, teils wegen der unveränderlichen Treue, mit welche die baierische Fürsten jederzeit dem römischen Stuhle zugethan waren, teil wegen ihren recht fürstlichen Eifer in Beschätzung des katholischen Glaubens, teils wegen den herrlichen Kirchen, Gottesdiensten und geflissenster Gottseligkeit, der jederzet so eifrig katholischen Rats, Bürger und Einwohner, auch besonders wegen der Vortrefflichkeit und Menge der Heiligthümer, welche in diese Stadt die 6 hundert Jare hindurch aus verschidenen Ländern sind übersetzt worden, als ein grosser Schaz, dergleichen wenig Städte in Teutschland sich rühmen können.

Diese Hauptstadt schreibt ihren Ursprung

Vorbericht  Seite 1/8  Vorbericht